Cremige One Pot Knoblauch Pasta

Als Kind gab es eine Zeit, in der ich am liebsten nur Spaghetti Bolognese oder Cordon Blue gegessen hätte. Die Liebe zur Pasta ist geblieben. Und ich würde sagen, dass diese Liebschaft was verdammt ernstes ist. Wahrscheinlich sogar etwas lebenslanges.

In meinem Leben habe ich schon so viele Nudeln im heißen Salzwasser baden lassen. Doch im heutigen Rezept fällt dieser Schritt aus. Und ehrlich gesagt weiß ich nicht, warum ich diese Kochmethode nicht schon viel früher umgesetzt habe.

Ein Topf: alle Zutaten rein, warten bis die Nudeln gar sind, fertig. Das ist so einfach. Und vor allem so lecker.

Zutaten:

  • 1 Tl. Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 500 ml Gemüsebrühe/Hühnerbrühe
  • 250 ml Milch
  • 2 Tl. Butter
  • 1/2 Packung Nudeln eurer Wahl
  • Salz & Pfeffer
  • 100g frisch geriebenen Parmesan
  • frische Petersilie

Zubereitung:

One Pot Knoblauch Pasta - Herbstseufzen

  • Olivenöl in einen großen Topf geben und den frisch gepressten Knoblauch 1-2 Minuten im Öl brutzeln lassen.
  • Die Gemüse oder Hühnerbrühe in den Topf geben. Nudeln, Butter, Milch, etwas klein geschnittene Petersilie hinzufügen und mit Salz & Pfeffer würzen.
  • Zum kochen bringen, anschließend die Hitze reduzieren. Pasta regelmäßig umrühren und je nach Nudelsorte bissfest garen.
  • Den Parmesan in den Topf reiben und umrühren. Wenn euch die Soße zu dick wird, schüttet ihr einfach noch etwas Milch dazu.
  • Servieren und mit etwas Parmesan garnieren.
  • Genießen

Das ist so unglaublich einfach das es mich umhaut. In Zukunft werde ich diese „One Pot“ Pasta Methode noch mit weiteren Soßen probieren. Das muss ja auch mit Tomaten funktionieren.

Als ich mit meiner Mutter in der Küche stand haben wir vor lauter Begeisterung vergessen ein Foto von den fertigen Nudeln zu machen. Leider, leider MUSSTE ich dieses leckere Gericht nochmal machen um ein Foto zu bekommen. So ein Pech aber auch. (Juhu!) Beim zweiten mal kochen habe ich statt Bandnudeln (siehe erstes Bild), Farfalle genommen. Da ich keinen Parmesan mehr hatte, habe ich kurzerhand einfach eine Scheibe Scheiblettenkäse mit in den Topf geworfen. Das hat die Soße noch cremiger gemacht. Geht also zur Not auch.

One Pot Knoblauch Pasta. So lecker. - Herbstseufzen

One Pot Knoblauch Pasta. So einfach. - Herbstseufzen

S.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s